About me

Mein beruflicher Weg war bis heute sehr abwechslungsreich.

 

Nach einer kaufmännischer Ausbildung im 1993 gings bei mir direkt ins praktische Arbeitsleben.

Durch ein AuftragsvermittlungsBüro durfte ich in vielen verschiedenen

Bereiche Arbeitserfahrung sammeln.

Gartenbau, Gartenunterhalt, Malerarbeiten, GetränkeLieferdienst, Haushaltshilfe, Küchenbau, Dachdeckerarbeiten, SchaufensterDeckorationen, etc. ..um hier nur einige zu nennen.

 

Zur gleichen Zeit fing ich auch bei einer 3-Mann Firma an zu arbeiten.

Umzüge, Packhilfe, Räumungen und Reinigungen

(mit Abgabegarantie) waren unsereSpezialgebiete.

In den über 10 Jahre in dieser Firma lernte ich viel über die Dienstleistungsbranche und was es heisst, zusammen mit den Kunden an einem Ziel zu arbeiten.

Nach dieser sehr handwerklichen Zeit wechselte ich zur Landwirtschaft.

Einen mittelgrosser Bauernhof (BioSuisse) in der Nähe von Bern durfte  ich für 5 Jahre

mein Arbeitsplatz nennen. Ich war dort als stellvertretender Betriebsleiter angestellt.

Es war ein Hof mit Skudden-Schafe, rätischem Grauvieh (bis 18 Kühe + Kälber),

Hühner, Katzen, Hunde und einer PferdePension (12 Pferde, Offenweide).

Auch bauten wir Dinkel, Leinsamen, Buchweizen, etc. auf den Äckern an.

Die Pflege des umliegenden Waldes waren auch Teil des Auftrages.

Leider wurde der Bauernhof verkauft, doch ich war damals schon als

Chauffeur bei der Ässbar Bern angestellt, wo ich meine Berufserfahrung als Fahrer

und in allgemeiner Logistik einsetzen konnte.

Etwa gleichzeitig fing ich auch als Kurier bei einem Vetrieb von Gemüse und Früchten  an.

Nahrungsmittel, Nachhaltigkeit und Regionalität waren schon immer ein wichtiges

Thema für mich. In diesen 2 Firmen durfte und darf ich mich also herrlich ausleben.

Was mir aber fehlte, war der Kontakt zur Mutter Natur. So entschied ich mich,

bei einem BioGemüseBauer arbeitstechnisch wieder der Erde näher zu kommen.

Mischkulturen, arbeiten nach den Jahreszeiten, Tomaten und Chillies, Kürbisse mit Mais und Bohnen, Haferwurzel, ForellenLattich, Kardi, Federkohl, Rondinis, etc.. so viel durfte ich kennenlernen, soviel durfte ich hegen und pflegen.

Diese Arbeit war leider nur befristet und ich musste mich wieder beruflich weiterorientieren.

So wage ich nun diesen Weg in die Selbständigkeit.

Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung und hoffe, dass ich mit meinen Erfahrungen und meinem Wissen zukünftigen Kundinnen und Kunden bei Ihren Projekten hilfreich unterstützen kann.

by AsinanTimunGondrong 2020